• SEO lernen

10 Wege zur Optimierung Ihres Podcasts mit richtigem SEO

  • Priya Gupta
  • 1 min read
10 Wege zur Optimierung Ihres Podcasts mit richtigem SEO

Intro

Die Ära der Podcasts ist auf dem Vormarsch. Millionen von Menschen fühlen sich von Podcasts angezogen - ein klares Indiz dafür, dass es sich um ein aufstrebendes Inhaltsformat handelt. Im Jahr 2022 hörten 62 % der jugendlichen Bevölkerung in den USA einen Podcast. Außerdem kennen etwa 79 % der jungen Erwachsenen das Medium gut.

Podcasts sind nicht neu, werden aber von immer mehr Menschen wiederentdeckt. Für Vermarkter sind Podcasts ein interessantes Medium, mit dem sie experimentieren können, insbesondere wenn sie versuchen, ihr Publikum zu erweitern.

Mit der neuen Google-Ankündigung, dass Podcasts ein Teil der SERPs sein werden, kann "Podcast SEO" in einigen Jahren der nächste wichtige Begriff für SEO-Manager, Promoter, Vermarkter, Podcast-Hosts usw. werden.

Um mit diesem Upgrade Schritt zu halten, müssen Sie wissen, wie Sie Ihren Podcast mit der richtigen SEO optimieren können.

Podcast-SEO: Wie funktioniert das?

Google hat bereits angekündigt, dass Podcasts in den Suchergebnissen erscheinen werden. Das Konzept ähnelt dem, wie andere Formen von Inhalten in den Google-Suchergebnissen erscheinen.

Mit diesem Upgrade können Sie nach einem Podcast suchen und einige der Episoden direkt aus den Ergebnissen abrufen. Darüber hinaus liefert die Podcast-Indizierung Audioinhalte, die Sie direkt konsumieren können.

Google und seine Dienste könnten auch die Audiodaten analysieren und automatisch transkribieren, um einen Podcast in den entsprechenden Suchergebnissen hervorzuheben.

Und was noch? Google Podcasts hat kürzlich damit begonnen, Podcasts automatisch zu transkribieren, um den Inhalt als Metadaten zu verwenden. Dadurch können Menschen bestimmte Informationen als Teil einer Episode finden, ohne den Podcast zu kennen.

Wer sich für SEO interessiert, sollte wissen, dass Podcasts immer wichtiger werden. Mit der Unterstützung von Google ist es klar, dass Podcasts als Quelle für hochwertige Inhalte nicht ignoriert werden können.

"Podcast-SEO" ist ein wachsender Begriff, und beliebte Podcasts haben ein erhebliches Wachstumspotenzial, da sie über den Suchverkehr mehr Hörer anziehen können.

Wie kann man die Google SEO Updates bei der Strukturierung einer Podcast-Episode berücksichtigen?

Wie wirken sich die Änderungen von Google auf Ihren Podcast aus? Podcast-Moderatoren können ihre Inhaltsstruktur als einen hervorragenden Ausgangspunkt betrachten.

Ein Podcast kann sich manchmal wie Smalltalk anfühlen, aber er hat einen Aufbau und eine Handlung. Unabhängig davon, ob Sie formelle oder informelle Inhalte erstellen, sollten Sie in der Lage sein, ein einheitliches Thema zu haben.

How to consider the Google SEO updates while structuring a podcast episode? (Bildquelle: Unsplash)

Hier sind einige Möglichkeiten zur Optimierung Ihres Podcasts für SEO

1. Wählen Sie die Podcast-Titel mit Bedacht

Ob sich Ihre potenziellen Hörer die Zeit nehmen, sich Ihre Episoden anzuhören, hängt von den Titeln Ihres Podcasts ab.

Selbst wenn jemand Ihren Podcast findet, hört er sich vielleicht nicht alle Episoden an, wenn die Titel nicht interessant genug sind.

Ihre Titel sollten prägnant und beschreibend sein und gleichzeitig die Zeichenbegrenzung berücksichtigen.

Obwohl die Aufnahme eines Schlüsselworts in den Episodentitel von Vorteil sein kann, sollten Sie dennoch sicherstellen, dass es zum Inhalt des Beitrags passt.

2. Überlegen Sie, worüber Sie sprechen wollen und wie die Fragen ablaufen sollen.

Podcast-Moderatoren sollten sich Gedanken über ihr Publikum und dessen Erwartungen an den Podcast machen. Auf diese Weise kann Google den Inhalt Ihres Podcasts verstehen und wissen, wie er zu indexieren ist.

Außerdem ermöglicht ein klares Thema Ihrem Publikum, Ihre Hauptaussage zu erkennen, ohne sich in der Diskussion zu verlieren.

Nach Angaben von Edison Research hören etwa 80 Millionen Amerikaner wöchentlich Podcasts an. Wenn Sie jede Episode mit struktureller Klarheit verfolgen, ist es sehr wahrscheinlich, dass sie ein großes Publikum erreicht.

3. Erwägen Sie den Aufbau einer Website für Podcasts

Sie benötigen keine Website, um Ihren Podcast zu starten. Alles, was Sie brauchen, ist ein Hosting-Anbieter. Um SEO ernst zu nehmen, müssen Sie jedoch sicherstellen, dass Sie die Daten und die Beziehung zu Ihren Abonnenten besitzen.

Sie können auch eine E-Mail-Liste erstellen, um Ihre treuesten Hörer zu gewinnen.

Eine Website kann Ihnen auch helfen, die Suchmaschinenoptimierung Ihres Podcasts zu verbessern. Wenn Sie zum Beispiel Ihren Episoden einen Kontext hinzufügen, werden sie von den Suchmaschinen eher gefunden.

Viele Podcasts erstellen für jede neue Episode einen neuen Blogbeitrag, um ihr Thema zu beschreiben. Dies ist eine hervorragende Möglichkeit, den Inhalt Ihres Podcasts zu ergänzen und gleichzeitig Suchmaschinen die Identifizierung des zentralen Themas und der Schlüsselwörter zu erleichtern.

Sie können Ihren Blog-Inhalt auch wie einen regulären Blog-Beitrag behandeln, indem Sie von einer Episode zur nächsten verlinken, verwandte Beiträge hinzufügen und Ihr Publikum bei der Stange halten.

4. Keyword-Addition = Ultimative Strategie zum Wachstum des Podcasts

Ihr Hauptkeyword sollte die Überschrift Ihres Podcasts sein. Aber auch dann werden Sie nicht automatisch dafür ranken, wenn Sie weitere Episoden produzieren. Sie müssen darauf abzielen, Ihre Chancen zu maximieren, Ihr Publikum zu vergrößern.

Wenn Sie Inhalte für Ihren Podcast produzieren, wählen Sie ein relevantes Schlüsselwort, um ihn zu definieren. Berücksichtigen Sie Ihr Thema, die Struktur der Episode und das beste Schlüsselwort, um sie zu beschreiben. Selbst Keywords mit geringem Suchvolumen können für Ihren Podcast von Vorteil sein.

Manche Podcast-Moderatoren haben die Angewohnheit, für verschiedene Podcast-Episoden das gleiche Schlüsselwort zu verwenden. Wenn Sie für jede Episode dasselbe Schlüsselwort verwenden, riskieren Sie, dass sich das negativ auf Ihre Fortschritte auswirkt. Selbst wenn ein Schlüsselwort mit einem anderen verwandt ist, ist es wichtig, ein einziges Schlüsselwort pro Episode zu wählen.

Denken Sie daran, dass die Zuhörer und im Allgemeinen alle Zuhörer mit Ihrem Schlüsselwort vertraut sein sollten. Außerdem sollte es idealerweise wenig Konkurrenz haben. Sie können auf Long-Tail-Keywords abzielen und sich durch eine Suche bei Google oder mit Tools wie Ubersuggest inspirieren lassen.

5. Einbindung des Transkripts in die Episoden

Obwohl Google erst vor kurzem mit der automatischen Transkription von Podcasts begonnen hat, ist sie noch nicht perfekt. Ein Transkript Ihrer Episode kann Suchmaschinen dabei helfen, Ihren Podcast besser zu verstehen.

Sie kann die Auffindbarkeit der Episode erhöhen, indem sie Schlüsselwörter, die Organisation des Inhalts und wichtige Themen hervorhebt.

Eine Transkription macht Ihren Podcast auch für die Hörer leichter zugänglich. Sie können die Themen, die Sie behandeln, sogar in Zeitabschnitte unterteilen, um den Hörern die Navigation durch Ihren Podcast zu erleichtern.

Das ist zwar zeitaufwändig und nicht jeder Podcast-Host ist auf diesen Schritt vorbereitet. Langfristig kann sich der Aufwand jedoch lohnen, wenn es Ihnen ernst damit ist, Ihre Hörerschaft und Ihr SEO zu vergrößern.

6. Machen Sie Ihren Podcast auf sozialen Medien teilbar

Die Anzahl der Likes und Kommentare, die ein Podcast in den sozialen Medien erhält, ist ein zuverlässiger Indikator für seine Popularität. Es ist nicht immer notwendig, eine beliebte Sendung zu haben, um ein paar lobende Kommentare oder Freigaben in den sozialen Medien zu erhalten.

Wie alle Formen von Inhalten ist auch dasContent Marketing entscheidend für den wachsenden Erfolg. Je nach Thema und Zielgruppe wählen Sie Ihre Social-Media-Plattformen und andere Formen der Werbung. Bei der Werbung könnte es sich um eine kontinuierliche Anstrengung handeln.

Sie können die Zuschauer auffordern, den Link zu teilen, wenn ihnen eine bestimmte Episode gefällt. Sie können auch Tracking-Links erstellen, um die Kanäle mit den besten Ergebnissen oder die am häufigsten geteilten Episoden zu ermitteln.

"Online-Mundpropaganda" kann ein großartiger Weg sein, um Ihre Suchmaschinenoptimierung zu verbessern, da sie Ihren Bekanntheitsgrad und letztendlich Ihr Ranking erhöht.

7. Berücksichtigen Sie die Bedeutung von Metadaten

Metadaten können wie jede andere SEO-Technik mehr Informationen über Ihren Inhalt liefern.

Worum es in der Episode geht, kann man in der Beschreibung eines Podcasts nachlesen. Direkt nach dem Titel sollte sie weitere Details enthalten. Die Beschreibung hilft bei der Suchmaschinenoptimierung, indem sie den Suchmaschinen hilft, das Thema Ihrer Episode zu verstehen. Um sicherzustellen, dass Sie dabei bleiben, können Sie auch Ihr wichtigstes Schlüsselwort angeben.

Tags sind auch für Ihren Podcast hilfreich. Sie ermöglichen es den Leuten, sie zu finden, indem sie sich auf bestimmte Genres oder Kategorien konzentrieren. Sie können viele Tags verwenden, sollten aber sicherstellen, dass sie mit Ihrem Podcast in Verbindung stehen.

Überlegen Sie, welche Zielgruppe Sie ansprechen möchten und wie diese Ihren Podcast finden könnte.

8. Hörerbewertungen erhalten

Podcast-Rezensionen können auch den Erfolg Ihres Podcasts unterstützen. Sie sind also nicht nur ein Zeichen dafür, wie gut Ihr Podcast ist, sondern sie können auch den sozialen Beweis Ihres Podcasts erhöhen.

Sie können Ihre Hörer um Bewertungen bitten, wenn Ihr Podcast gut ankommt. Machen Sie es sich so einfach wie möglich und beginnen Sie mit Ihren treuesten Anhängern.

Da Suchmaschinen über die erfolgreichsten Inhalte "informiert" werden, kann Social Proof für SEO von Vorteil sein.

9. Ihr Podcast sollte Teil von Google Podcasts sein

Google Podcasts ist wichtiger denn je, da das Unternehmen Podcasts ernst nimmt.

Wenn Sie den RSS-Feed Ihres Podcasts hinzufügen, können Sie schnell damit beginnen, Ihre Episoden auf Google Podcasts hochzuladen, falls Sie das noch nicht getan haben.

Es erscheint als Audio-Snippet in den Suchergebnissen und ist der einfachste Weg, um Ihre SEO-Präsenz zu verbessern und gleichzeitig Ihre Rankings im Auge zu behalten.

10. Setzen Sie Prioritäten bei der Qualität Ihrer Inhalte

Die Qualität Ihres Podcasts sollte immer an erster Stelle stehen. Wenn Sie die Qualität Ihrer Inhalte verbessern, haben Sie schon die halbe Arbeit für SEO erledigt.

Der Erfolg Ihres Podcasts hängt weitgehend von der Qualität der Audiodaten und des Inhalts ab. Darüber hinaus werden SEO und Werbung für Ihren Podcast nur dann effektiv sein, wenn er eine starke Grundlage hat.

Achten Sie auf einen einprägsamen Titel und ein eindeutiges Thema, und achten Sie auf die Qualität Ihres Sounds. Diese Elemente können es Ihren zukünftigen Hörern erleichtern, sich mit Ihnen und Ihrem Podcast zu identifizieren, was den Marketing- und SEO-Erfolg erleichtert.

Schlusswort

Es ist eine hervorragende Zeit für Podcasts, wenn Sie überlegen, einen zu starten. Diese Tipps können nützlich sein, wenn Sie Ihren bestehenden Podcast durch SEO ausbauen wollen. Zusätzlich zu diesen Tipps können Sie versuchen, eine detaillierte Beschreibung Ihres Podcasts mit den Schlüsselwörtern hinzuzufügen.

Das Auflisten von Schlüsselwörtern, Recherchieren und Optimieren von Inhalten braucht Zeit. An dieser Stelle können Sie die Dienste eines virtuellen Assistenten in Anspruch nehmen. Ein virtueller Assistent kann Sie bei der Keyword-Recherche, dem Schreiben von Blogs und Beschreibungen, der Verteilung von Inhalten und vielem mehr unterstützen.

Wenn Sie auf der Suche nach neuen Podcasts sind, sollten Sie sich die neue Folge von Wishup hier ansehen.

Ranktracker kostenlos testen