• Marketing

Die 7 besten B2B SaaS-Marketingstrategien zur Steigerung von Umsatz und ROI

  • Sakshi Baid
  • 1 min read
Die 7 besten B2B SaaS-Marketingstrategien zur Steigerung von Umsatz und ROI

Intro

Geschäftseinnahmen sind das oberste Ziel eines jeden Unternehmens. Und um dieses Ziel zu erreichen, spielt eine starke Marketingstrategie eine wichtige Rolle. Eine Marketingstrategie, die einer Marke geholfen hat, muss jedoch nicht unbedingt auch anderen Marken helfen. Das liegt daran, dass es viele Gründe gibt, die den Marketing-Mix beeinflussen.

Ein Einblick in das B2B SaaS-Marketing

Für Uneingeweihte: Die Vermarktung von SaaS an andere Unternehmen der Branche wird als B2B-SaaS-Marketing bezeichnet. Da der Wettbewerb von Tag zu Tag härter wird, müssen sich Unternehmen im B2B-SaaS-Bereich auf neue Marketingstrategien konzentrieren, die zu Ergebnissen und natürlich zu Einnahmen führen. B2B-SaaS-Marketing konzentriert sich auf eine kleinere Gruppe von Kunden, die die Entscheidungsträger sind und auch die Kaufkraft haben. Der Kauf von Software-as-a-Service wird im Wesentlichen durch finanzielle Anreize, d. h. Rabatte, die Effizienz des Produkts und auch durch Logik bestimmt. Es ist falsch anzunehmen, dass es keine Verhandlungen, Planungen oder gar Analysen geben wird.

Hauptanliegen von B2B SaaS-Vermarktern

Die Probleme, mit denen sich B2B-SaaS-Vermarkter konfrontiert sehen, ändern sich je nach den Marktbedingungen und anderen Problemen ständig. Einige von ihnen bleiben jedoch immer gleich. Zum Beispiel sind sie nicht in der Lage, kontinuierlich Leads zu generieren. B2B-SaaS-Unternehmen können sogar Freiberufler einstellen, um die Qualität ihrer Leads zu verbessern. Und das Hauptproblem ist die Konvertierung der Leads oder der Abschluss der Geschäfte. Sind die Kunden erst einmal gewonnen, besteht das Hauptproblem darin, sie zu halten oder sie an die Marke zu binden. All dies kann gelöst werden, wenn Unternehmen ihre B2B-SaaS-Produkte durch Cross- und Upselling verkaufen. Wenn die Kunden zufrieden sind, werden sie das Produkt automatisch durch Mundpropaganda weiter empfehlen. In diesem Beitrag geht es darum, wie B2B-Unternehmen mit Hilfe von sicheren Marketingstrategien, die für fast alle Unternehmen gut funktionieren, Herausforderungen meistern können.

Die 7 besten B2B Saas-Marketingstrategien

1. Inhalt ist der König

B2B-SaaS-Unternehmen müssen in ihre Inhalte investieren. Denn der Inhalt ist der König, wenn es um das Marketing geht. Was Sie sagen und wie Sie es sagen, ist alles, was zählt. B2B-SaaS-Käufer verweilen mehr auf der Website, wenn der Inhalt interessant ist. Das erhöht die Chancen, dass sie zu Kunden werden.

Für Vermarkter ist es schwierig, Kunden bei Anrufen durch Handelsvertreter zu überzeugen. Jeder Kunde recherchiert, bevor er ein Produkt kauft. Und dank des Internets findet diese Recherche heute über Google statt. Die Kunden informieren sich über das Produkt, den Wert, den es bietet, was andere über das Produkt sagen, usw.

Daher wird Vermarktern empfohlen, die Website zu pflegen, Blogs über das Produkt zu aktualisieren und bestehende Kunden zu bitten, das Produkt auf Google und Co. zu bewerten. Je mehr und je besser der Inhalt ist, desto wichtiger ist es, neue Kunden in der Branche zu gewinnen. Kunden lesen Blogs, recherchieren in Videos und Umfragen, vertiefen ihre Erkenntnisse und suchen in E-Books über Produkte, falls vorhanden.

Die Vermarkter müssen über verschiedene Medien mit potenziellen Kunden in Kontakt treten und sicherstellen, dass die verwendeten Inhalte von hoher Qualität und Relevanz sind. Der Grund, warum Inhalte die Strategie Nummer eins in dieser Liste sind, liegt darin, dass Inhalte wichtiger sind als jede andere Technik, die es gibt. Ihr Inhalt sollte so beschaffen sein, dass er für den Leser in irgendeiner Weise hilfreich ist.

Um die Effizienz des Inhalts zu erhöhen, müssen Sie ihn mit Bildern, Referenzen und sogar Grafiken ergänzen. Unterstützen Sie die Aussagen im Inhalt durch Links zu externen Inhalten. Der Inhalt sollte formatiert und somit leicht zu lesen sein. Optimieren Sie Ihre Inhalte für mobile Endgeräte. Der Mehrwert besteht darin, Statistiken zu zeigen, die belegen, dass Ihr Produkt anderen Kunden in der Vergangenheit Vorteile gebracht hat.

2. Buyer Persona ist sehr wichtig

Der Erfolg von B2B-SaaS-Marketingkampagnen hängt in erster Linie von der Struktur ab, der sie folgen. Diese Struktur erfordert von den Vermarktern eine detaillierte Definition der Persona des Käufers. Die Kundenforschung ist die DNA eines jeden Unternehmens. Ohne ein angemessenes Kundenverständnis ist es für Vermarkter schwierig, das von den Kunden gewünschte Produkt zu entwickeln.

Wenn die Forschung vorhanden ist, können Vermarkter Kampagnen erstellen, die zur Kundengewinnung und Kundenbindung beitragen. Daher ist die Definition der Buyer Persona von entscheidender Bedeutung. Sie sorgt dafür, dass die Kunden bekommen, was sie wollen. Ihre Vorlieben werden erfüllt, Probleme werden gelöst und ihre Bedürfnisse werden befriedigt. Die Tonlage der Vermarkter hängt stark von der Persona des Käufers ab, und wenn sie genau definiert ist, können die Vermarkter die richtigen Instrumente einsetzen, um die Geschäfte abzuschließen.

3. Vergleich mit Wettbewerbern

Comparison with competitors

Heutzutage erklären Eltern ihren Kindern, dass der Wettbewerb nicht wichtig ist, sondern dass es auf die Teilnahme ankommt. In der Wirtschaft herrscht jedoch ein Verdrängungswettbewerb. Und wenn ein Unternehmen nicht in der Lage ist, zu überleben, dann wird der Vergleich des Fortschritts mit der Konkurrenz zu einer Notwendigkeit. Wenn ein Unternehmen neu auf dem Markt ist, ist es schwer vorstellbar, dass die neuen Websites für konkurrierende Schlüsselwörter platziert werden. Daher sind Vergleichsposts in solchen Situationen sehr hilfreich.

Vergleichspostings sind recht erfolgreich. Das liegt daran, dass Menschen, die B2B-SaaS-Produkte kaufen wollen, auf Google gehen, um die Produkte zu bewerten. Sie wollen ihre Produktpräferenz mit anderen Marken vergleichen. Daher sind Beiträge, die den Käufern helfen, verschiedene Produktalternativen mit Hilfe von Long-Tail-Keywords zu erkunden, sehr hilfreich.

Für Vermarkter ist es wichtig, die Probleme des Zielmarktes zu verstehen. Wenn die Blogbeiträge der potenziellen Kundschaft helfen, indem sie ihre Probleme lösen, erhält die Marke Pluspunkte. Sie wird von den Menschen wahrgenommen. Beim Verfassen von Vergleichsbeiträgen müssen die Vermarkter das Alternativprodukt ausführlich besprechen. Sie müssen Ihr SaaS jedoch als die bessere Alternative positionieren.

4. Der Lead-Funnel-Ansatz

In einem Unternehmen durchlaufen die Interessenten verschiedene Stufen eines imaginären Trichters. Dies hängt von der Art und Weise ab, wie sie auf die Stimuli reagieren. Wenn ein Lead an den unteren Rand des Trichters geschoben wird, bedeutet dies, dass er in einen Verkauf umgewandelt wurde.

B2B-SaaS-Vermarkter müssen die gewonnenen Leads pflegen und Strategien anwenden, um sie zum Verkauf zu bewegen. Dies geschieht durch eine geeignete Inhaltsstrategie. Hier wird der Lead zum Kauf des Produkts ermutigt, indem die richtigen Inhalte zur richtigen Zeit angeboten werden. Mit Hilfe von Buyer Persona (siehe oben) können Vermarkter die Leads anreichern und die Kunden über die Produkte aufklären.

5. Künstliche Intelligenz als Retter in der Not

Artificial Intelligence to the rescue

KI kann von Vermarktern tatsächlich sinnvoll eingesetzt werden, um die Kunden zu erschließen. Es ist ein Mythos, dass KI sehr teuer ist und keine Ergebnisse bringt. Im Gegenteil: Unternehmen profitieren in hohem Maße von der digitalen Transformation. Tools wie Chatbots, Grammarly und sogar CRM-Plattformen haben Unternehmen verändert und sie zeitgemäß und kundenfreundlich gemacht.

In vielerlei Hinsicht hat die KI die Abhängigkeit der Vermarkter von Menschen verringert. Früher mussten die Kunden auf Vertreter warten, die ihre Fragen beantworteten. Jetzt werden die Besucher der Website von Chatbots begrüßt. Roboter helfen dabei, Kundenanfragen auf intelligente Weise zu bearbeiten. Das hilft letztlich bei der Kundengewinnung und sogar bei der Kundenbindung.

Künstliche Intelligenz kann von B2B-SaaS-Vermarktern für die Erstellung von Inhalten, E-Mail-Marketing, Webdesign, prädiktive Analysen usw. hervorragend genutzt werden. Vermarkter nutzen KI für die Kuratierung von Inhalten, digitale Werbung, die Verbesserung der Benutzererfahrung und Benutzerinteraktion sowie die Beeinflussung von Suchvorgängen.

6. Kostenlose Testversionen des Produkts

Dies ist keine neue oder neuartige Marketingstrategie. Die Antiviren-Software nutzt diese Strategie schon seit vielen Jahren. Wenn sich die Kunden mit der Software vertraut machen, animiert das Unternehmen sie zum Kauf des Produkts. Der Grund dafür war, dass die Kunden über die Software und ihre Vorteile aufgeklärt werden mussten.

Experten sind der Meinung, dass kostenlose Testversionen von SaaS die Konversionsrate erheblich steigern können. Eines der Unternehmen, das eine steigende Absprungrate feststellte, führte kostenlose Testversionen ein, um potenzielle Kunden zu gewinnen. Kostenlose Testversionen sind wie ein CTA, der die Kunden auffordert, das Produkt zumindest auszuprobieren, wenn schon nicht zu kaufen. Es wurde beobachtet, dass potenzielle Kunden eher bereit sind, auf kostenlose Testversionen zu klicken.

Kostenlose Testversionen führen zu einem Anstieg der Verkaufszahlen. Die Kunden können das Produkt für einen kurzen Zeitraum testen, bevor sie eine größere Investition tätigen. Das ist eine Win-Win-Situation. Denn die Unternehmen bieten kein physisches Produkt an und machen damit Verluste. Es handelt sich um eine Testversion der eigentlichen Software für einen kurzen Zeitraum.

7. Vorteile der Nutzung sozialer Medien

B2B SaaS-Vermarkter benötigen spezifische Branding-Strategien, um ihre Ziele zu erreichen. Die Nutzung von Social-Media-Plattformen hilft, potenzielle Kunden effektiv zu erschließen. Social-Media-Plattformen helfen Vermarktern, Kunden zu erreichen, die zur Persona des Käufers passen.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Inhalte in den sozialen Medien zu verbreiten. Man kann Artikel veröffentlichen und Blogbeiträge und Videos teilen. Soziale Medien können auch genutzt werden, um Daten zu sammeln, indem man sie auffordert, entsprechende Formulare auszufüllen. Soziale Medien haben sich zu einer starken Plattform für die Umwandlung von potenziellen Kunden in künftige Kunden entwickelt.

Nachbereitung

Wie jedes andere Unternehmen müssen auch B2B-Unternehmen ihr Produkt bekannt machen. Sie müssen ihre Kunden aufklären und sie sogar von ihren Produkten überzeugen. Kunden sind immer daran interessiert zu erfahren, warum sie SaaS kaufen sollten. Sie wollen wissen, wie sich das Produkt auf ihr Geschäft auswirkt und wie viel sie im Vergleich zum Kauf von Software sparen können. Abgesehen vom ROI erwarten B2B-SaaS-Kunden beim Kauf von Produkten auch Effizienz und Fachwissen. Sie suchen eher nach langfristigen Lösungen als nach der Erfüllung unmittelbarer Anforderungen. Das Kaufverhalten dieser Kunden ändert sich nicht, es sei denn, es gibt größere Veränderungen in der Technologie oder der Branche.

Ranktracker kostenlos testen