• Gestaltung

Wie man das perfekte Logo erstellt: Die 7 wichtigsten Schritte

  • Victoria Cristoff
  • 1 min read
Wie man das perfekte Logo erstellt: Die 7 wichtigsten Schritte

Intro

Ein Logo hat einen erheblichen Einfluss darauf, wie die Menschen ein Unternehmen wahrnehmen, daher sollten Sie sich bemühen, ein möglichst gutes Logo zu entwerfen. Die beste Methode, um Menschen dazu zu bringen, sich an Ihr Unternehmen zu erinnern und sich über die von Ihnen angebotenen Waren und Dienstleistungen zu informieren, ist die Gestaltung eines ansprechenden Logos.

Importance Of Eye-Catching Logo For Any Company

Die Bedeutung eines auffälligen Logos für jedes Unternehmen

Die Marke Ihres Unternehmens wird durch ein Logo repräsentiert, das zwar nur wenig Platz einnimmt, aber eine große Wirkung hat. Sowohl online als auch offline muss Ihre Marke überall spürbar sein, wo Sie sich aufhalten. Sie muss auf Websites, Filmen, E-Mail-Signaturen, materiellen Gütern und anderen Plattformen zu finden sein.

Aber lassen Sie sich nicht täuschen: Logos sind nicht nur etwas für große, anonyme Konzerne. Jedes Unternehmen, sogar eine Einzelperson, braucht ein Logo, um sich abzuheben und den Wiedererkennungswert der Marke zu steigern.

Ein professionell erstelltes Logo trägt dazu bei, dass die Kunden bei Ihnen bleiben, indem es Vertrauen schafft und Ihre Professionalität bestätigt. Es beschreibt Ihre Identität, Ihre Arbeit und den Nutzen für Ihre potenziellen Kunden. Es vermittelt Menschen, die mit Ihrem Unternehmen oder Ihren Produkten nicht vertraut sind, die Botschaft, dass Sie hervorragende Arbeit leisten. Wenn Ihr Logo unprofessionell wirkt, werden die Leute zweifellos in Frage stellen, wie effektiv Sie Ihre Waren und Dienstleistungen anbieten können.Erstellen Sie ein starkes Logo, um sich bei den Kunden zu profilieren, sicherzustellen, dass sie sich an Ihr Unternehmen erinnern, und ihnen zu helfen, positive Beziehungen zu Ihnen aufzubauen. Das Entwerfen eines Logos ist jedoch kein einfaches oder leichtes Verfahren; es hängt von einer Vielzahl von Elementen ab, einschließlich Schriftarten, Farben und mehr. Schauen wir uns die 7 Schritte zur Gestaltung eines perfekten Logos an, die wir für diesen Artikel zusammengestellt haben.

Wie entwirft man ein perfektes Logo?

Egal, ob Sie sich entscheiden, ein Logo selbst zu erstellen, einen Designer zu beauftragen oder ein Logo auf einem Marktplatz wie MasterBundles auszuwählen, hier sind 7 wichtige Schritte, die Sie befolgen sollten, um ein atemberaubendes Ergebnis zu erzielen.

Schaffen Sie eine einzigartige Markenidentität

Create a unique brand identity

Die Markenidentität wird durch alle visuellen Komponenten Ihrer Marke repräsentiert, einschließlich Ihres Logos, Ihrer Markenfarben und des Designs Ihrer Elemente. Zusammen helfen diese Komponenten potenziellen Käufern, Ihre Marke zu erkennen.

Sie sollten sich über die Identität Ihrer Marke im Klaren sein, bevor Sie mit der Entwicklung von Logodesigns beginnen.

Design-Inspiration suchen

Seek design inspiration

Der Beginn eines kreativen Projekts ist in der Regel der schwierigste Teil. Obwohl es hilfreich ist, eine Idee zu haben, kann es problematisch sein, zu viele Gedanken auf einmal zu haben.

Vermeiden Sie es, Kreativität als einen Prozess zu betrachten, bei dem etwas aus dem Nichts entsteht, um eine analytische Lähmung zu vermeiden. Gehen Sie stattdessen wie bei einem Puzzle vor: Sie haben das Logo bereits im Kopf; Sie müssen nur noch die Teile nach anerkannten Designregeln zusammensetzen.

Indem Sie sich so viele herausragende Logos wie möglich ansehen, können Sie den Dialekt der Logos fließend beherrschen. Überlegen Sie, was Ihre Favoriten so unvergesslich macht.

Wählen Sie Farben, die Ihre Marke repräsentieren

Select colors that represent your brand

Viele Menschen unterschätzen die Bedeutung von Farben bei der Wahrnehmung von visuellen Beiträgen durch den Menschen. Studien zufolge kann sich Farbe sogar auf die Stimmung der Verbraucher auswirken und ihre Kaufentscheidungen beeinflussen.

Die Farben Ihres Logos erscheinen überall dort, wo ein Benutzer mit Ihrer Marke interagiert, z. B. auf Ihrer Website, in Marketing-E-Mails, auf der Beschilderung in den Geschäften und in den sozialen Medien. Obwohl keine Farbe "besser" ist als eine andere, vermittelt jede Farbe eine andere Botschaft.

  • Rot steht für Energie, Leidenschaft, Wärme und Emotionen.
  • Orange ist ein Symbol für Verspieltheit, Sozialismus und Abenteuer.
  • Gelb symbolisiert Intelligenz, Optimismus, Lebendigkeit und Jugend.
  • Grün steht für Reinheit, Ethik, Freundlichkeit und Neuanfang.
  • Blau symbolisiert Professionalität, Erfolg, Zuverlässigkeit und Ruhe
  • Lila steht für Reichtum, Luxus, Eklektizismus und Kreativität.
  • Rosa ist ein Symbol für Weiblichkeit, Fürsorge und Liebe.
  • Braun steht für hausgemacht, männlich, rau und alt.
  • Stark, formell und anspruchsvoll bedeutet Schwarz.
  • Weiß wird mit Modernität, Minimalismus und Sauberkeit assoziiert.
  • Grau steht für Reife, Geheimnis, Stil und Ernsthaftigkeit.

Wählen Sie die passende Schriftart

Choose the Suitable Font

Das passende Schriftbild rundet Ihr Logo ab. Serifen, serifenlose Schriften, Skripte und Displays sind die vier grundlegenden Schriftarten, aus denen Sie wählen können; jede von ihnen hat eine besondere Bedeutung.

  • Serif. Dies ist ein klassisches, zeitloses Erscheinungsbild. Serifenschriften sind anpassungsfähig und passen zu praktisch jedem Design, insbesondere zu solchen, die antike, elegante oder klassische Aspekte enthalten. Wählen Sie eine Serifenschrift, wenn Sie sich hochwertig fühlen wollen!
  • Sans-Serif. Sans-Serif-Schriften hingegen haben keine kleinen "Füße". Sie vermitteln eine moderne, minimalistische Ästhetik und können schlicht und unkompliziert wirken. Serifenlose Schriften gelten als identifizierbar und minimalistisch.
  • Schrift. Je nachdem, für welche Schriftart Sie sich entscheiden, können Sie sie auf elegante oder lässige Weise verwenden. Designer verwenden diese handschriftähnlichen Schriften häufig, wenn sie ihre Persönlichkeit und ihren Erfindungsreichtum sofort zur Geltung bringen wollen.
  • Anzeige. Diese Schriftarten sind sehr ornamental und stilisiert. Sie sind nie eine gute Wahl für eine sekundäre oder zentrale Textschrift, da sie vor allem dazu gedacht sind, die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Verwenden Sie Display-Schriften also mit Bedacht. Sie können sich zu einem zeitlosen Problem entwickeln. Diese Schriften veralten häufig schnell, was schlecht ist, wenn Sie möchten, dass Ihre Marke über mehrere Jahre hinweg konstant bleibt.

Einfach ist am besten

Simple is best

Ehrgeizig und farbenfroh zu sein, ist bei der Gestaltung des idealen Logos nicht notwendig. Rein, einfach und ikonisch zu sein, ist der Schlüssel. Wählen Sie eine Schriftart, die sowohl lesbar als auch attraktiv ist. Übertreiben Sie es nicht mit den Schattierungen oder Farben. Jede Art von Briefkopf oder Hintergrund sollte das Logo auf die gleiche Weise darstellen können. Einfache Logos sind leichter zu merken, wenn sie die Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Alles, was kurz und einfach ist, ist viel leichter zu merken als etwas mit vielen Informationen! Kunden und potenzielle Kunden empfinden es aufgrund seiner Wiedererkennbarkeit als offener und zuverlässiger.

Analysieren Sie die Konkurrenz

Analyze the Competition

Inspirierende Ideen lassen sich auch dadurch finden, dass Sie beobachten, was potenzielle Konkurrenten tun. Finden Sie heraus, was Ihre Zielgruppe am meisten anspricht und was nicht, indem Sie sich an deren Vorbild orientieren. Überlegen Sie, inwiefern Ihr Unternehmen einzigartig ist und wie Ihr Logo diese Unterschiede hervorheben kann. Stellen Sie dann sicher, dass Sie eine solide Vorstellung davon haben, wie Sie sich von der Konkurrenz abheben können. Vergewissern Sie sich aber auch, dass Ihr Brainstorming keine Ideen geliefert hat, die unbeabsichtigt andere Urheberrechte verletzen könnten.

Meinungen einholen

Ask for opinions

Selbst wenn Sie glauben, dass Ihr Logo fantastisch ist, können Sie sich nicht sicher sein, wenn Sie keine Marktforschung betreiben. Es bleibt Ihnen überlassen, ob Sie eine Gruppe von Freunden oder Kollegen um Rat fragen oder ob Sie sich in die Öffentlichkeit begeben, um mit beliebigen Leuten zu sprechen. Achten Sie nur darauf, dass Sie eine Vielzahl von Standpunkten einholen, damit Sie keine potenziellen Schwachstellen übersehen. Bitten Sie Ihre Feedback-Gruppe, die Aspekte des Logodesigns aufzulisten, die ihnen gefallen oder nicht gefallen, und bitten Sie sie dann, sich dazu zu äußern, was sie von einem Unternehmen halten würden, das dieses Logo verwendet. Wenn ihre Eindrücke nicht mit Ihrer Markenidentität übereinstimmen, sollten Sie ihre Vorschläge berücksichtigen und neu beginnen.

Schlussfolgerung

Starke, dauerhafte Marken haben in der Regel solide, einprägsame Logos. Es mag wie eine Menge Arbeit erscheinen, aber es lohnt sich, denn das Design wird für lange Zeit mit Ihrem Unternehmen in Verbindung gebracht werden.

Jedes bekannte Unternehmen hat langsam angefangen. Sie müssen nicht auf ein qualitativ hochwertiges Design verzichten, nur weil Ihr Unternehmen gerade erst in den Startlöchern steht. Die Erstellung eines eigenen Logos mag zunächst einschüchternd wirken, aber jetzt, da Sie ein besseres Verständnis für Designkonzepte und die einzelnen Schritte des Erstellungsprozesses haben, sollten Sie besser darauf vorbereitet sein.

Ranktracker kostenlos testen