• E-Commerce-SEO

Einfaches eCommerce SEO: Brillante Tipps für mehr Traffic und Engagement

  • Dipen Visavadiya
  • 1 min read
Einfaches eCommerce SEO: Brillante Tipps für mehr Traffic und Engagement

Intro

Wenn Sie ein eCommerce-Geschäft betreiben, wissen Sie, wie wichtig es ist, die Besucherzahlen auf Ihrer Website zu steigern. Aber was, wenn Sie nicht die gewünschten Ergebnisse erzielen?

Sie könnten einen großen Teil Ihrer Besucherzahlen, Ihres Engagements und Ihrer Verkäufe auf dem Tisch liegen lassen, wenn Sie noch keine einfachen, aber wirkungsvollen Möglichkeiten zur Verbesserung der Suchmaschinenoptimierung Ihres eCommerce-Shops implementiert haben.

Hier finden Sie einige einfache SEO-Tipps für den eCommerce, die Ihnen helfen werden, mehr Besucher und Engagement zu generieren.

1. Long-Tail-Keywords anvisieren

Der beste Weg, um mehr Besucher auf Ihre eCommerce-Website zu locken, ist, Long-Tail-Keywords zu verwenden.

Long-Tail-Keywords sind sehr spezifisch und bestehen in der Regel aus drei oder mehr Wörtern. Sie sind oft weniger wettbewerbsfähig als kürzere, allgemeinere Schlüsselwörter und können eine gute Möglichkeit sein, Ihre eCommerce-Website auf den Ergebnisseiten der Suchmaschinen höher zu platzieren.

Bei der Suche nach Long-Tail-Keywords ist es wichtig, dass sie für Ihre Produkte oder Dienstleistungen relevant sind. Sie können Keyword-Recherche-Tools wie Google Keyword Planner oder SEMrush verwenden, um Long-Tail-Keywords zu finden, die für Ihr Unternehmen relevant sind.

Sobald Sie eine Liste mit potenziellen Schlüsselwörtern haben, können Sie damit beginnen, diese in den Inhalt Ihrer Website, in Produktbeschreibungen und in Blogbeiträge einzubauen.

Neben der Ausrichtung auf Long-Tail-Keywords können auch einige andere einfache SEO-Tipps dazu beitragen, dass Ihre eCommerce-Website mehr Besucher anzieht und mehr Engagement zeigt.

Nutzen Sie die sozialen Medien, um für Ihre Website und Ihre Produkte zu werben, und fügen Sie regelmäßig informative und stichwortreiche Inhalte zu Ihrer Website hinzu. Wenn Sie diese Tipps befolgen, können Sie das Engagement auf Ihrer Website erheblich steigern.

2. Optimieren Sie Ihre Produktseiten

Optimize Your Product Pages (Bildquelle: https://www.convertcart.com)

Was die SEO im eCommerce betrifft, so gehören Ihre Produktseiten zu den wichtigsten Seiten Ihrer Website. Schließlich sind dies die Seiten, die Ihre Produkte verkaufen werden! Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie die Optimierung Ihrer Produktseite niemals vernachlässigen.

Aber wie lässt sich eine Produktseite am besten optimieren? Es gibt ein paar wichtige Dinge, die Sie tun können, um Ihre Produktseiten für SEO zu optimieren:

Verwenden Sie stichwortreiche Titel und Beschreibungen

Achten Sie darauf, dass die Titel und Beschreibungen Ihrer Produkte die Schlüsselwörter enthalten, für die Sie ranken möchten. Dies wird dazu beitragen, dass Ihre Produkte in den Suchergebnissen erscheinen, wenn Menschen nach diesen Schlüsselwörtern suchen.

Darüber hinaus wird dies sogar dazu beitragen, dass Sie in der Lage sind, mehr organischen Verkehr über Suchmaschinen anzuziehen, da die Schlüsselwörter die richtigen Kunden anziehen werden, die nach den von Ihnen angebotenen Produkten oder Dienstleistungen suchen.

Hochwertige Bilder verwenden

Stellen Sie sicher, dass Ihre Produktfotos klar und professionell sind. Die Leute wollen sehen, was sie kaufen. Sparen Sie also nicht an der Qualität Ihrer Bilder. Stellen Sie außerdem sicher, dass keines der von Ihnen verwendeten Bilder mit einem Wasserzeichen versehen oder urheberrechtlich geschützt ist. Bilder, die unter einer Creative-Commons-Lizenz stehen, können frei verwendet werden und sind nicht lizenzpflichtig.

Informative Produktvideos erstellen

Videos sind eine gute Möglichkeit, Ihre Produkte in Aktion zu zeigen und potenziellen Kunden mehr Informationen über Ihr Angebot zu geben. Wenn Sie Produktvideos haben, optimieren Sie sie für SEO, indem Sie Schlüsselwörter in den Titel und die Beschreibung aufnehmen.

Dadurch wird es für Suchmaschinen viel einfacher, Ihre Inhalte auf der Seite zu durchsuchen, und Sie können insgesamt besser ranken.

Kundenrezensionen und Testimonials anbieten

Kundenrezensionen und Erfahrungsberichte können dazu beitragen, Vertrauen und Glaubwürdigkeit für Ihre Produkte aufzubauen, wenn Sie positive Bewertungen haben.

Dadurch entsteht ein Effekt, der als "sozialer Beweis" bezeichnet wird und für den Aufbau von Vertrauen und die Gewinnung weiterer potenzieller Kunden von größter Bedeutung ist.

3. Hilfreiche und ansprechende Inhalte erstellen

Create Helpful & Engaging Content (Bildquelle: Freepik)

Nachdem Sie nun eine Website haben, die gut aussieht und einfach zu bedienen ist, ist es an der Zeit, mit der Erstellung von Inhalten zu beginnen. Denken Sie daran: Wenn Sie die Besucherzahlen und das Engagement auf Ihrer E-Commerce-Website erhöhen möchten, ist die Erstellung hilfreicher, ansprechender Inhalte eine der besten Maßnahmen, die Sie ergreifen können.

Hier können Sie sich von Ihren Mitbewerbern abheben und zeigen, was Ihr Unternehmen einzigartig macht.

Das Wichtigste bei der Erstellung von Inhalten ist, dass sie fesselnd und interessant sind. Die Zuschauer bleiben eher dabei, wenn es Ihnen gelingt, sie zu fesseln. Achten Sie also darauf, Ihre Inhalte abwechslungsreich zu gestalten und eine Vielzahl von Formaten zu verwenden.

Sie können auch soziale Medien nutzen, um für Ihre Inhalte zu werben und sie mehr Menschen zugänglich zu machen. Indem Sie Ihre Artikel und Blogbeiträge auf Twitter, Facebook und anderen Plattformen teilen, können Sie ein größeres Publikum erreichen und die Besucherzahlen auf Ihre Website zurückführen.

Dazu können Blogbeiträge, Produktbewertungen und Anleitungen gehören. Dies wird Ihnen nicht nur helfen, neue Besucher anzuziehen, sondern es wird sie auch ermutigen, auf Ihrer Website zu bleiben und sie weiter zu erkunden.

Jobber zum Beispiel ist eine Außendienstsoftware, die Kunden mit hilfreichen, ansprechenden Inhalten auf ihre Website lockt, die auf Fragen basieren, von denen sie weiß, dass ihre Zielgruppe von Geschäftsinhabern sie stellt. Es beantwortet diese Probleme mit Bildungsressourcen wie diesem Gehaltsleitfaden für Haushälterinnen, der potenzielle Kunden auf die Website lockt und sich als Branchenführer positioniert, wenn diese Kunden weiter unten im Verkaufstrichter sind.

Achten Sie bei der Erstellung von Inhalten auf SEO, damit Ihre Artikel richtig optimiert sind und gute Chancen haben, in den Suchmaschinen weit oben zu erscheinen. Darüber hinaus kann die Werbung für Ihre Inhalte über soziale Medien und E-Mail-Marketing dazu beitragen, den Traffic und die Beteiligung zu erhöhen.

Durch die Erstellung von Inhalten, die Ihre Besucher sehen wollen, stellen Sie sicher, dass Ihre eCommerce-Website viele organische Besucher hat, was wiederum dazu beiträgt, neue Besucher anzuziehen und sie zum Wiederkommen zu bewegen.

Pro-Tipps zur Verbesserung der Besucherzahlen in Ihrem E-Commerce-Shop

Es gibt viele Möglichkeiten, die Besucherzahlen und das Engagement auf Ihrer eCommerce-Website zu steigern. Wir haben zwar einige grundlegende Dinge besprochen, die Sie tun können, um Ihren Traffic und Ihr Engagement zu verbessern, aber es gibt immer noch weitere Möglichkeiten, um zu wachsen und sich zu verbessern.

In diesem Abschnitt werden wir uns einige der besten Möglichkeiten ansehen, wie Sie dies tun können.

Optimieren Sie Ihre Website für Suchmaschinen

Wenn Sie Ihre Website für Suchmaschinen optimieren, sollten Sie einige wichtige Dinge beachten. Einer der wichtigsten ist es, dafür zu sorgen, dass Ihre Website leicht zu finden und zu navigieren ist. Dies können Sie erreichen, indem Sie Schlüsselwörter und Phrasen, die für Ihr Unternehmen relevant sind, im Titel Ihrer Website, in der Beschreibung und im Inhalt selbst verwenden.

Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Häufigkeit und Qualität des Inhalts Ihrer Website. Suchmaschinen bewerten Websites anhand mehrerer Faktoren, darunter die Häufigkeit der Aktualisierungen, die Qualität der Inhalte und die Anzahl der Links von anderen Quellen auf die Website. Sorgen Sie also dafür, dass der Inhalt Ihrer Website aktuell und interessant ist, und Sie werden sehen, wie sich Ihre Platzierungen verbessern.

Nutzen Sie soziale Medien zur Steigerung des Verkehrsaufkommens

Use Social Media to Drive Traffic (Bildquelle: Freepik)

Welche Plattform für soziale Medien sollten Sie also nutzen? Die Antwort hängt von Ihrem Unternehmen ab und davon, was Sie erreichen wollen. Aber im Allgemeinen ist es eine gute Idee, mehrere Plattformen zu nutzen, um so viele Menschen wie möglich zu erreichen.

Es gibt eine Vielzahl von Social-Media-Plattformen, die Sie nutzen können, um Besucher auf Ihre Website zu leiten. Zu den bekanntesten gehören Facebook, Twitter und LinkedIn.

Jede Plattform hat ihre eigenen Funktionen, die Sie zu Ihrem Vorteil nutzen können. Auf Facebook können Sie zum Beispiel Links zu den Inhalten Ihrer Website posten, Anzeigen schalten, ein Empfehlungsprogramm durchführen und Gruppen und Seiten erstellen, denen Ihre Anhänger beitreten können.

Auf Twitter können Sie Links zu den Inhalten Ihrer Website tweeten, Anzeigen schalten und Hashtags verwenden, um ein größeres Publikum zu erreichen. Und auf LinkedIn können Sie Updates über Ihre Website posten, Anzeigen schalten und Gruppen und Seiten erstellen, denen Ihre Anhänger beitreten können.

Verwenden Sie E-Mail-Marketing, um Kunden zu binden

Use Email Marketing to Engage Customers (Bildquelle: Freepik)

E-Mail-Marketing ist eine hervorragende Möglichkeit, mit Ihren Kunden in Kontakt zu bleiben und sie an Ihre Marke zu binden. Es ist eine kostengünstige Möglichkeit, eine große Anzahl von Menschen zu erreichen, und Sie können verfolgen, wie viele Menschen Ihre E-Mails öffnen und anklicken.

Bei der Erstellung Ihrer E-Mail-Marketing-Kampagnen sind einige Dinge zu beachten. Erstens sollten Sie darauf achten, dass Ihr Design attraktiv und leicht zu lesen ist. Zweitens sollten Sie darauf achten, dass Ihre Inhalte interessant und für Ihre Kunden relevant sind.

Drittens: Achten Sie darauf, dass Ihre Aufforderungen zum Handeln klar und einfach zu befolgen sind. Und viertens sollten Sie Ihre E-Mails testen, um sicherzustellen, dass sie in verschiedenen E-Mail-Clients korrekt aussehen und funktionieren.

Sobald Sie Ihre E-Mail-Marketingkampagnen erstellt haben, ist es wichtig, die Ergebnisse zu verfolgen. Verwenden Sie Analysen, um zu verfolgen, wie viele Menschen Ihre E-Mails öffnen und anklicken, und nutzen Sie diese Daten, um Ihre Kampagnen zu verbessern.

Schlussfolgerung

Denken Sie daran, dass jede Website mit den richtigen SEO-Praktiken und -Fähigkeiten mehr Besucher und Engagement erreichen kann!

Dies sind einige der besten Möglichkeiten, um mehr Besucher anzulocken und das allgemeine Engagement auf Ihrer eCommerce-Website zu verbessern. Und denken Sie vor allem daran: Gehen Sie immer auf das Feedback Ihrer Kunden ein und passen Sie Ihre Kampagnen entsprechend an.

Mit Hilfe dieser Tipps sollten Sie in der Lage sein, fast sofort Ergebnisse zu sehen, während drastischere Veränderungen mit der Zeit eintreten werden, wenn die Suchmaschinen die Änderungen optimieren.

Ranktracker kostenlos testen