• SEO lernen

Was ist mobile Optimierung?

  • Felix Rose-Collins
  • 3 min read

Intro

Mobile Optimierung ist die Technik, die sicherstellt, dass Website-Besucher, die Ihre Website von Mobiltelefonen aus betreten, eine für ihr Gerät optimierte Website vorfinden.

Jedes Jahr verbringen die Menschen eine wachsende Anzahl von Stunden mit der Nutzung von Mobiltelefonen. Viele Websites werden nicht entwickelt, um die verschiedenen Bildschirmgrößen und Ladezeiten zu berücksichtigen. Mobile SEO prüft in der Regel das Layout der Website, den Aufbau der Website und die Ladezeiten und versucht, diese Faktoren auszugleichen, um sicherzustellen, dass Sie mit Ihrem Design keine mobilen Leser vergraulen...

Top SEO-Taktiken: Mobile Optimierung

Falls Ihre Website bereits für Suchmaschinen wie Yahoo optimiert ist, gibt es noch ein paar weitere Punkte, die Sie bei der Optimierung für mobile Endgeräte beachten sollten...

Web Page Speed

Aufgrund von Komponenten und Online-Verbindungsschwierigkeiten ist die Seitengeschwindigkeit für mobile Kunden umso wichtiger als für Desktop-Nutzer. Neben der Optimierung von Fotos sollten Sie auch den Code minimieren, das Caching des Webbrowsers verwalten und die Anzahl der Weiterleitungen reduzieren. .

Mobilbasierte CSS, JavaScript oder Bilder

Vor einigen Jahren unterstützten einige Mobiltelefone diese Arten von Komponenten nicht. Daher blockierten Webdesigner bestimmte Elemente. Dies ist heute nicht mehr der Fall. Smartphone-Technologien wie GoogleBot möchten Inhalte anzeigen und nutzen, um sie in einem ähnlichen Format wie die Nutzer zu kategorisieren. Diese Elemente helfen Google, Ihre Website zu verstehen und festzustellen, ob sie responsive ist oder nicht. .

Responsive Design

CSS3-Websites nutzen responsive, um Inhalte sowohl für mobile Geräte als auch für Desktops bereitzustellen. Responsive Designs bieten eine Vielzahl von Mediensuchen, so dass Nutzer auf mobilen Bildschirmen und Tablets die Website so sehen können, wie sie gedacht war. .

Design und Stil von Internetseiten für Mobiltelefone

Die Technologie der Mobiltelefone scheint die Techniken, aus denen Websites bestehen, sowohl zu vereinfachen als auch zu revolutionieren, und diese Ideen wie "above the fold" haben keine Bedeutung mehr. Websites sollten ein flexibles Design haben, das Media-Queries verwendet und über ein responsives Design verfügt, das sich an die Bildschirme der Nutzer anpasst. Ein Beispiel: CSS ermöglicht es Browsern, Inhalte auf einem Bildschirm mit einer Breite von 420 oder weniger Pixeln anzuzeigen.

@media screen and (max-width: 420px) { .class { [styles class here] } }

Um diesem Code oder Stylesheet weitere Direktiven hinzuzufügen, folgen Sie dem unten stehenden Code:

<link href="mobile.css" type="text/css" media="screen and (max-device-width: 480px)" rel="stylesheet" />   

Verwenden Sie kein Flash

Das Plugin ist möglicherweise nicht auf allen Handys der Nutzer verfügbar, so dass Sie Informationen entwerfen könnten, die diese nicht genießen können. Um spezielle Seiteneffekte zu entwickeln, verwenden Sie stattdessen HTML5.

Vermeiden Sie häufig Pop-ups

Es könnte schwierig und ärgerlich sein, zu versuchen, diese Bereiche von einer kleineren tragbaren Einheit zu entfernen. Dies könnte zu einer hohen Absprungrate führen.

Muster für die überflüssige fette Hand

Die Navigation auf Touchscreens kann zu zufälligen Mausklicks führen, wenn die Schaltflächen zu groß oder zu klein sind oder sich vielleicht im Pfad einer zu scrollenden Seite befinden.

Optimierte Titel und Meta-Beschreibungen

Vergessen Sie nicht, dass Sie viel weniger Platz auf dem Bildschirm benötigen, wenn eine Person mit einem mobilen Gerät sucht. Um Ihre beste Arbeit in den SERPs zu zeigen, sollten Sie sich bei der Erstellung von Titeln, Webadressen und Meta-Beschreibungen so kurz wie möglich fassen (ohne die Qualität Ihrer Informationen zu schmälern).

Verwenden Sie Schema.org-Daten

Aufgrund der begrenzten Anzeigefläche werden Suchergebnisse mit Rich Snippets im Vergleich zu Desktop-Suchergebnissen mit ziemlicher Sicherheit auffälliger sein.

Lokale Suchtools optimieren

Sollte Ihr Unternehmen einen lokalen Bezug haben, stellen Sie sicher, dass Sie Ihre aktuellen mobilen Informationen so optimieren, dass sie Möglichkeiten für die lokale Suche enthalten. Sie müssen Ihre Adresse und Ihren Namen standardisieren und sicherstellen, dass Sie Stadt und Bundesland einschließen.

Aufbau einer Handy-Site

Eine der wichtigsten Entscheidungen, die beim Start einer mobil optimierten Website getroffen werden müssen, ist die Wahl der Art der Konfiguration. Beide Optionen haben ihre Vor- und Nachteile. Responsiv gestaltete Websites arbeiten mit CSS3-Media-Queries, um Handy- und Desktop-Nutzern die gleichen oder ähnliche Inhalte zu bieten.

Separate mobile URL

Der Aufbau einer eigenständigen mobilen Website ist eine Alternative zur Optimierung einer Desktop-Website für mobile Nutzer. Durch die Erstellung dieser zusätzlichen Website kann ein Unternehmen eine separate und völlig andere Erfahrung für mobile Nutzer schaffen. Mobile Sites haben auch eine Subdomain, die durch den Buchstaben "m" in der URL gekennzeichnet ist. Parallele Websites sollten die Verwirrung, die mehrere Plattformen mit sich bringen, ein wenig eindämmen, aber Besucher können trotzdem an der falschen Stelle landen.

Aktives Angebot

Wenn Sie nicht über die besonderen Ressourcen für ein vollständiges Upgrade der Website verfügen, aber getrennte Seiten für Handy- und Desktop-Benutzer anzeigen möchten, dann wählen Sie eine URL, um verschiedene Modelle von HTML und CSS anzuzeigen, die von der Art des Geräts abhängen, das ein Gast verwendet (auch als "revealing user agents" bezeichnet).

Wie wäre es, eine Anfrage zu verwenden?

Die Entwicklung einer Telefon-App ist ein guter Weg, um dies für mobile Gäste anzupassen. Dennoch kann die Interstitial-Webseite als Warnhinweis für mobile Nutzer verwendet werden. Sie kann auch als Block dienen, um SERP-Spider zu finden.

Ranktracker kostenlos testen