• SEO lernen

Wie man eine Homepage schreibt, die im Jahr 2022 konvertiert

  • Frank Hamilton
  • 1 min read
Wie man eine Homepage schreibt, die im Jahr 2022 konvertiert

Intro

Es gibt viele Elemente, die eine wirklich leistungsstarke Website ausmachen. Die vielleicht wichtigste Seite von allen ist jedoch die Homepage. Sie ist das Gesicht der Website, das viele neue Besucher begrüßt, wenn sie zum ersten Mal auf Ihre Website kommen.

Deshalb ist es so wichtig, das Beste aus Ihrer Homepage herauszuholen, um u. a. Ihre SEO und Konversionen zu verbessern. Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie eine Homepage erstellen, die im Jahr 2022 erfolgreich Nutzer konvertiert.

Das Design einfach halten

Keep the design simple (Bildquelle: Unsplash)

Machen Sie sich zunächst Gedanken über das Design Ihrer Website. Sie können Ihre Homepage nicht allein mit Hilfe von guten Inhalten zu vielen Konversionen führen. Die Art und Weise, wie sie gestaltet ist und wie sie zu Ihrer Website selbst passt, ist ebenfalls ein entscheidender Faktor. Hier sind einige Dinge, auf die Sie bei der Gestaltung Ihrer Website achten sollten:

  • Halten Sie es einfach - Es ist nicht nötig, Ihre Homepage mit zahlreichen Links, Bildern und Inhalten zu füllen. Dies wird die Nutzer nur überfordern, anstatt sie zu ermutigen, Ihre Website zu erkunden. Versuchen Sie, Ihr Webdesign einfach zu halten und konzentrieren Sie sich zunächst auf die wesentlichen Elemente.
  • Denken Sie an das visuelle Branding - Sie haben wahrscheinlich eine visuelle Branding-Strategie, also halten Sie sich daran. Verwenden Sie die richtigen Farben, Schriftarten und Branding-Elemente. Denken Sie außerdem an Ihre Markenwerte (z. B. Professionalität) und zeigen Sie dies in Ihrem Website-Design.
  • Arbeiten Sie mit Feedback - Holen Sie sich Feedback von professionellen Testern. Verfolgen Sie auch die Nutzeraktivitäten auf Ihrer Website und ändern Sie Ihr Webdesign auf der Grundlage dessen, was Sie sehen. Wenn Nutzer beispielsweise dazu neigen, auf eine bestimmte Schaltfläche zu klicken und andere zu ignorieren, dann brauchen Sie vielleicht gar keine anderen Schaltflächen oder müssen deren Position ändern.

Verbesserung der Ladegeschwindigkeit

Der nächste Punkt, über den Sie nachdenken sollten, ist die Ladegeschwindigkeit Ihrer Website. Wir leben in einer Zeit, in der die Nutzer an schnelles Internet gewöhnt sind. Daher erwarten viele von ihnen, dass Ihre Website schnell lädt, auch wenn ihre Verbindung schlecht ist. Auch wenn Sie die Verbindungsqualität nicht verbessern können, so können Sie doch bestimmte Dinge tun, um die Ladegeschwindigkeit Ihrer Website zu verbessern.

Mit einer besseren Ladegeschwindigkeit der Homepage können Sie definitiv mehr Konversionen erwarten. Wenn die Seite schnell lädt, ist es wahrscheinlicher, dass die Besucher Ihre Website weiter besuchen und andere Seiten erkunden. Lädt die Seite hingegen langsam, gibt es mehr frustrierte Nutzer, die sich entscheiden, die Seite so schnell zu verlassen, wie sie gekommen sind.

Führen Sie Tests durch, um Ihre Ladegeschwindigkeit zu überprüfen. Setzen Sie dann die richtigen Maßnahmen ein, um sie zu verbessern. Verwenden Sie Bilder in kleinerer Größe. Vereinfachen Sie Ihr Web-Design. Schreiben Sie kürzere Texte. Entfernen Sie alle unnötigen Elemente von der Homepage. Überprüfen Sie vielleicht sogar Ihre Webhosting-Dienste und schauen Sie, ob das Problem mit der schlechten Ladegeschwindigkeit von ihnen ausgeht.

Verwenden Sie die richtigen Schlüsselwörter

Es versteht sich von selbst, dass eine ordnungsgemäße Keyword-Recherche und die aktive Verwendung von Keywords absolut notwendig sind, damit Ihre Website in den Suchergebnissen gut platziert wird. Allerdings sollten Sie den Schlüsselwörtern besondere Aufmerksamkeit schenken, wenn es um Ihre Homepage geht. Denken Sie daran, dass dies das Gesicht Ihrer Website ist, also muss es auch so aussehen.

Das Problem bei vielen Homepages ist, dass sie nicht erklären, wozu die Website dient. Wie oft haben Sie sich schon die Homepage einer Unternehmenswebsite angesehen und nichts über das Unternehmen selbst gefunden? Die Nutzer müssen auf Anhieb verstehen, worum es bei diesem Unternehmen geht - und ein wichtiger Aspekt dabei sind die Schlüsselwörter.

Führen Sie eine Schlüsselwortrecherche durch und finden Sie die besten Schlüsselwörter für Ihre Homepage sowie die wichtigsten Schlüsselwörter zur Beschreibung Ihres Unternehmens. Richten Sie einen Teil Ihrer Homepage ein, der ausschließlich der Vorstellung Ihres Unternehmens gewidmet ist, und verwenden Sie dabei relevante Schlüsselwörter. Verwenden Sie ebenfalls Schlüsselwörter in allen Inhalten Ihrer Homepage.

Ansprechendes Bildmaterial hinzufügen

Add appealing visuals (Bildquelle: Unsplash)

Während Sie auf Ihrer Homepage Text verwenden müssen, ist eine andere Art von Inhalt, die Sie verwenden werden, visuell. Bilder, Videos, GIFs, Infografiken - all das wird wichtig sein, um Ihre Website den ersten Besuchern vorzustellen. Visuelle Inhalte sind zum Teil mit Ihrem Webdesign verbunden, aber sie sind auch eigenständige Elemente.

Mit anderen Worten: Ihr visueller Inhalt sollte gut mit Ihrem Webdesign harmonieren. Wenn Sie zum Beispiel einen bestimmten Grafikstil für Ihr Webdesign verwenden, werden Sie wahrscheinlich denselben Stil für Ihre Infografiken, Diagramme und animierten Videos verwenden wollen. Achten Sie darauf, dass das von Ihnen gewählte Bildmaterial nicht mit Ihrem Webdesign kollidiert.

Wie bereits erwähnt, kann sich Ihr Bildmaterial auch auf die Ladegeschwindigkeit Ihrer Seite auswirken. Deshalb sollten Sie auch darauf achten, dass Ihre visuellen Inhalte nicht zu umfangreich sind und die Ladegeschwindigkeit Ihrer Seite nicht beeinträchtigen. Ebenso sollten Sie Ihre Homepage nicht zu sehr mit Bildern ausstatten, um die Nutzer nicht zu überfordern.

Hochwertige Inhalte schreiben

Zusätzlich zu den visuellen Inhalten müssen Sie auch textliche Inhalte verfassen. Dies ist bei weitem einer der wichtigsten Teile Ihrer Homepage, denn der Text besteht nicht nur aus einem einzigen Block, sondern aus vielen Textstücken, die hier und da eingefügt werden. So wird der erste Text auf Ihrer Homepage wahrscheinlich ein Satz sein, der Ihr Unternehmen beschreibt, aber Sie werden auch später noch Abschnitte brauchen, in denen Sie die Hauptfunktionen Ihres Unternehmens beschreiben.

Wenn Sie nicht wissen, wie man hochwertige Inhalte schreibt, können Sie die Hilfe erfahrener Autoren von der Website Best Writers Online in Anspruch nehmen. Mit ihrer Hilfe können Sie das Beste aus Ihrer Homepage herausholen und Ihre Konversionen verbessern, ohne sich zu viele Gedanken über Ihre eigenen Schreibfähigkeiten zu machen. Professionelle Autoren verfügen über das Fachwissen, um den gesamten Text auf Ihrer Homepage zu perfektionieren und ihn auf ein bestimmtes Ziel auszurichten (z. B. die Steigerung der Konversionsrate).

Optimieren Sie für die mobile Nutzung

Viele Nutzer greifen zwar immer noch von Desktop-Geräten aus auf das Internet zu, aber immer mehr Menschen suchen auch von unterwegs aus. Deshalb ist heute jede größere Website für die mobile Nutzung optimiert - und das sollte auch Ihre Website sein. Sonst entgehen Ihnen viele potenzielle Kunden.

Wenn ein Smartphone-Nutzer online nach etwas sucht und Ihre Website aufruft, muss er mit einer voll funktionsfähigen mobilen Version Ihrer Website begrüßt werden. Wenn sie die normale Desktop-Version sehen, sind sie möglicherweise nicht bereit, weiter auf Ihrer Website zu surfen und nach den Informationen zu suchen, die sie interessieren.

Genau deshalb ist die mobile Optimierung so wichtig für die Konversionsrate. Natürlich geht es dabei nicht nur um Ihr Webdesign. Das Ranking bei mobilen Suchanfragen unterscheidet sich zum Beispiel ein wenig von dem bei Desktop-Suchanfragen, so dass Sie möglicherweise auch zusätzliche Schlüsselwörter berücksichtigen müssen. Der wichtigste Aspekt der mobilen Optimierung ist jedoch das Vorhandensein einer mobilen Version Ihrer Website.

Aufbau eines starken Linkprofils

Build a strong link profile (Bildquelle: Unsplash)

Ein starkes Linkprofil ist in erster Linie ein wichtiger Aspekt der Suchmaschinenoptimierung. Ihr Linkprofil spielt jedoch auch eine Rolle bei der UX und hat direkte Auswirkungen auf die Konversionen auf Ihrer Homepage. Hier sind die drei Arten von Links, die Sie haben sollten:

  • Intern: Links auf Ihrer Website zu anderen Seiten auf Ihrer Website. Verwenden Sie diese, um die Nutzer zu ermutigen, von Ihrer Homepage aus weiter auf Ihrer Website zu surfen. Diese Links sind wichtig für die Navigation und können auch dazu beitragen, die durchschnittliche Sitzungsdauer zu erhöhen.
  • Extern: Links auf Ihrer Website zu anderen Seiten auf anderen Websites. Nutzen Sie diese, um Ihre Behauptungen und Zitate mit Quellen zu untermauern. Diese Links werden normalerweise im regulären Inhalt Ihres Blogs erscheinen, können aber auch in gewissem Umfang auf Ihrer Homepage verwendet werden. Im Allgemeinen sollten Sie die Verwendung solcher Links auf Ihrer Homepage einschränken, da sie Ihre Besucher dazu verleiten können, Ihre Website zu verlassen.
  • Backlinks: Links auf anderen Websites zu Seiten auf Ihrer Website. Backlinks helfen Ihnen, mehr Besucher von anderen Websites zu erhalten und die Autorität Ihrer Website zu verbessern, so dass sie in den Suchergebnissen besser platziert wird. Sie können Backlinks u. a. mit Hilfe von Gastblogs, durch Erwähnungen in den Medien und Affiliate-Marketing erhalten.

Einen einzigen CTA einfügen

Erinnern Sie sich daran, dass Einfachheit im Webdesign für Ihre Homepage grundlegend ist? Das Gleiche gilt für Ihren Call to Action oder CTA. Sie brauchen nicht viele CTAs, um Ihre Website-Besucher zum Handeln zu bewegen. Viel besser ist es, einen einzigen CTA zu haben, den Sie mehrmals auf Ihrer Homepage verwenden.

Wenn Sie z. B. möchten, dass die Nutzer Ihre Produkte kaufen, kann Ihre CTA in etwa so lauten: "Schauen Sie sich unseren Produktkatalog an!" Es muss nicht unbedingt so direkt sein, aber Sie müssen die Essenz davon einfangen - die Aktion des Besuchs Ihres Produktkatalogs und des Durchsuchens, um ein Produkt zu finden, das der Nutzer kaufen möchte.

Sie können diese CTA als Aktionsschaltfläche am Anfang Ihrer Homepage und dann an anderen Stellen auf Ihrer Homepage platzieren. Wenn Sie einen weiteren CTA haben möchten, können Sie ihn einfach und nicht zu anspruchsvoll gestalten (z. B. die Anmeldung zu Ihrem Newsletter). Platzieren Sie ihn am unteren Ende Ihrer Homepage oder vielleicht sogar in der Fußzeile, damit er auf allen Seiten erscheint.

Abschließende Überlegungen

Alles in allem ist die optimale Gestaltung Ihrer Homepage definitiv ein wichtiger Schritt, der Ihnen helfen wird, Ihre Konversionsrate deutlich zu erhöhen. Nutzen Sie die Tipps in diesem Artikel, um eine Homepage zu erstellen, die die Konversionsrate am effektivsten steigert.

Ranktracker kostenlos testen