• Technologie

Reactjs vs. React Native - welche ist die beste Option für mobile Apps?

  • Felix Rose-Collins
  • 1 min read
Reactjs vs. React Native - welche ist die beste Option für mobile Apps?

Intro

Das Team von Facebook brauchte etwas, um eine leistungsstarke und dynamische Benutzeroberfläche zu erstellen, und so kam es 2011 zur Entwicklung von ReactJS. Diese Entwicklungsplattform ist eine Javascript-Bibliothek, die aus der Geschwindigkeit von Javascript besteht und eine innovative Art des Renderings von Seiten hat.

Die Plattform wurde ein sofortiger Erfolg, und angesichts der wachsenden Beliebtheit stellte das Facebook-Team ReactJS zwei Jahre nach der ersten Veröffentlichung als Open Source zur Verfügung. Im Jahr 2015 führte Facebook dann React Native ein.

Nun, beide Plattformen haben viele Gemeinsamkeiten und Unterschiede. Aber hier stellt sich die Frage, welche von beiden für die Entwicklung von mobilen Apps besser geeignet ist. Und dafür muss man einen detaillierten Vergleich zwischen ReactJS und React Native durchgehen. Heutzutage neigen Unternehmen dazu, ReactJS-Entwickler in Indien für ihre Software-Projekte einzustellen, aber bevor sie das tun, müssen sie wissen, was diese Plattformen sind und was ihre Fähigkeiten sind.

Daher werden wir in diesem Blog über ReactJS vs. React Native die Grundlagen dieser Plattformen, ihre Vor- und Nachteile diskutieren und uns dann die Schlüsselfaktoren ansehen, die diese Plattformen unterscheiden. Und schließlich werden wir zu dem Schluss kommen, welche dieser Plattformen für die Entwicklung mobiler Anwendungen besser geeignet ist. Um Ihre Antwort zu kennen und eine fundierte Entscheidung zu treffen, müssen Sie den gesamten Blog bis zum Ende lesen.

Reactjs

Reactjs ist eine JavaScript-Bibliothek. Sie ermöglicht es Ihnen, eine Anwendung oder einen Teil davon deklarativ zu erstellen und dann ihr Erscheinungsbild im laufenden Betrieb zu verändern. Mit demselben Code, den Sie in Reactjs schreiben, können Sie Anwendungen erstellen, die genau so aussehen, als würden sie in Ihrem Browser laufen.

Reactjs besteht aus zwei Teilen: der Template-Sprache und dem virtuellen DOM-Diffing-Algorithmus. Der erste Teil wird für die Erstellung virtueller Komponenten verwendet, die vom Framework zur Laufzeit gerendert werden können; dies ermöglicht uns die Erstellung wiederverwendbarer UI-Elemente, die nicht jedes Mal von Grund auf neu erstellt werden müssen. Der zweite Teil ist dafür zuständig, verschiedene Versionen dieser Komponenten zu vergleichen und ihr DOM bei Bedarf entsprechend zu aktualisieren.

Reactjs wurde von Facebook-Ingenieuren entwickelt und steht seit 2013 unter der MIT/BSD-Lizenz als Open Source zur Verfügung.

Vorteile von Reactjs:

  • Mit dem virtuellen DOM können Sie dynamische Benutzeroberflächen erstellen, wodurch Ihre Anwendung schneller geladen wird. Das virtuelle DOM erleichtert auch die Wartung Ihres Codes, da Sie sich nicht darum kümmern müssen, ganze Komponenten auf einmal zu aktualisieren, wenn sie von Änderungen in Ihren Daten oder einem anderen Teil Ihrer Benutzeroberfläche betroffen sind.
  • Das Fehlen einer komplexen Syntax macht es Anfängern leichter zu verstehen, wie die Dinge in Reactjs im Vergleich zu anderen Frameworks wie Angular oder Ember funktionieren.
  • Es ist leicht zu erlernen, da es nur JavaScript und HTML verwendet, so dass Sie keine weitere Sprache lernen müssen.
  • Es ist leicht zu erlernen, so dass Sie sofort mit der Erstellung von Websites beginnen können, ohne Zeit damit verbringen zu müssen, das Programmieren neu zu lernen.
  • Die Sprache ist modern und populär, so dass es viele Tools gibt, die die Entwicklung erleichtern.
  • Die Community rund um React ist groß und aktiv, mit vielen Online-Ressourcen, die Ihnen dabei helfen können, mehr über React zu erfahren oder Ihre App von Grund auf zu entwickeln.

Nachteile von Reactjs:

Reactjs bietet keine spezifische View-Layer-Implementierung. Stattdessen verlässt es sich auf einige Implementierungen von Virtual DOM für die Rendering-Funktionalität. Diese Implementierungen unterscheiden sich in Bezug auf Leistung und Fähigkeiten.

React Native

React Native ist ein schnelles, leichtgewichtiges und flexibles Framework, mit dem Entwickler Apps für iOS, Android und das Web erstellen können. Das bedeutet, dass Sie potenziell eine App für jede dieser Plattformen mit einer einzigen Codebasis erstellen können. Sie haben auch die Möglichkeit, Komponenten zwischen den verschiedenen Plattformen zu teilen.

Dies ist eine sehr beliebte Option für diejenigen, die lernen wollen, wie man mobile Apps erstellt, ohne Zeit damit zu verbringen, Objective-C oder Java zu lernen. Es ist auch eine Option, die für die meisten Entwickler zugänglich ist, unabhängig davon, ob sie bereits Erfahrung mit React haben oder nicht.

React Native umfasst React-, ReactDOM- und JSX-Rendering-Komponenten, die mit der gleichen API wie JavaScript entwickelt werden. Es bietet auch einen Baustein-Ansatz für die Entwicklung mobiler Anwendungen. Die Idee ist, JavaScript als Hauptsprache für das Frontend Ihrer App zu verwenden und mit React Native native Komponenten zu erstellen.

Vorteile von React Native:

  • Wiederverwendung von Code: Die Erkenntnisse aus ReactJS können in React Native verwendet werden. In der offiziellen Dokumentation heißt es: "React Native verwendet dieselben Kern-APIs wie React, um Ansichten zu rendern und den Status zu verwalten.
  • Portabilität: Mit React Native kann derselbe Code sowohl für native Anwendungen als auch für Webanwendungen verwendet werden. Dies hilft Entwicklern, auf beiden Plattformen ohne Code-Duplizierung oder Kompilierungs-/Übersetzungsprobleme zu arbeiten.
  • Schnelle Leistung: Die Leistung einer mit React-Native erstellten mobilen App ist mit der einer nativen App vergleichbar, die mit Xcode oder Android Studio (je nach Build-System) erstellt wurde. Das bedeutet, dass Sie keine Kompromisse bei der Leistung Ihrer App eingehen müssen, wenn Sie sie von einer Plattform auf eine andere portieren.
  • Große Gemeinschaft: React Native hat eine unglaublich große Gemeinschaft von Entwicklern, die ständig neue Bibliotheken, Tools und Plugins für React Native entwickeln, die die Arbeit damit erleichtern. Darüber hinaus bieten viele Dienste von Drittanbietern einen großen Mehrwert, wie z. B. die Integration mit Stripe oder Firebase oder die Implementierung der Authentifizierung über Google Authentication.
  • Kurze Lernkurve: React Native verwendet JavaScript als primäre Sprache. Wenn Sie also bereits JavaScript beherrschen, werden Sie sich bei der Arbeit mit React Native sofort zu Hause fühlen. Da React Native über JavaScript funktioniert, können Sie bei Bedarf auch auf Ihre vorhandenen Kenntnisse zurückgreifen.

Nachteile von React Native:

  • Die Kompatibilität mit anderen Plattformen ist immer noch ein Problem. Die Android-Unterstützung kommt bald, aber die iPhone-Unterstützung wurde bis 2020 verschoben.
  • Es geht nicht mehr nur um das Erstellen von Apps, sondern um das Schreiben von Apps, die wie native Apps aussehen. Das bedeutet, dass Sie dieselben UI-Richtlinien und Design-Standards verwenden müssen, die iOS/Android-Entwickler seit Jahren anwenden.

Hauptunterschiede zwischen Reactjs und React Native

Reactjs und React Native sind zwei unterschiedliche, aber verwandte JavaScript-Frameworks zur Erstellung von Benutzeroberflächen.

Das erste, was man verstehen muss, ist, dass React Native nicht nur eine Abspaltung von ReactJS ist, sondern dass es sich um dasselbe Framework mit einer neuen UI-Bibliothek namens RN (React Native) handelt, die Zugriff auf native APIs von JavaScript aus bietet. Das bedeutet, dass Sie Apps in ReactJS schreiben und sie auf iOS und Android ausführen können, ohne Ihren Code für iOS oder Android separat umschreiben zu müssen.

React Native unterstützt nur einen Haupt-Thread zur gleichen Zeit, während ReactJS mehrere Rendering-Threads unterstützt. Das bedeutet, dass Sie in manchen Fällen auf Datenänderungen warten müssen, bevor Sie die Benutzeroberfläche aktualisieren oder andere Aufgaben völlig außer der Reihe durchführen können.

Ein weiterer wichtiger Unterschied zwischen React Native und React ist, dass React Native die gleichen APIs wie React verwendet, aber für mehrere Plattformen konzipiert ist: iOS, Android und Desktop.

Wir können auch unterscheiden, dass Reactjs JSX-Syntax verwendet, während Reactnative Swift-Syntax verwendet.

Ein weiterer Vorteil von React Native gegenüber React ist die Möglichkeit, Single-Page-Apps mit mehr Funktionen zu erstellen, als sie AngularJS oder Vue.js bieten. Dazu gehören Dinge wie Push-Benachrichtigungen und Datenbindung, die in Angular oder Vue.js nicht verfügbar sind, in React Native aber schon.

Schlussfolgerung

Wir wissen, dass React Native für die Entwicklung nativer, plattformübergreifender mobiler Anwendungen verwendet wird, während ReactJS für die Erstellung hochleistungsfähiger Benutzeroberflächen eingesetzt wird.

Wir haben gesehen, dass React Native und ReactJS zwei sehr ähnliche Plattformen sind. Sie besitzen alle Syntax und Prinzipien von React und ihre Lernkurven sind ebenfalls ähnlich. Die Unterschiede bestehen in der Entwicklungsplattform. Während React das virtuelle DOM verwendet, um Browser-Code zu generieren, nutzt React Native Native APIs, um Komponenten für mobile Anwendungen zu erstellen.

Mit React können Sie loslegen, wenn Sie sich mit HTML oder CSS auskennen, aber mit React Native ist das nicht der Fall, Sie müssen die Syntax von React Native kennen. Sie müssen verstehen, wie Sie animierte APIs verwenden können, um verschiedene Komponenten für Ihre nativen Apps zu erstellen.

Aus den obigen Ausführungen können wir schließen, dass ReactJS die ideale Wahl für die Entwicklung von leistungsstarken, dynamischen und reaktionsfähigen Benutzeroberflächen für Ihre Websites ist, während React Native perfekt für die Entwicklung nativer mobiler Anwendungen ist.

Ranktracker kostenlos testen