• Tipps für Unternehmen

Die Rolle des elektronischen Geschäftsverkehrs bei der Senkung der Betriebskosten für Unternehmen

  • Felix Rose-Collins
  • 1 min read
Die Rolle des elektronischen Geschäftsverkehrs bei der Senkung der Betriebskosten für Unternehmen

Intro

Mit über fünf Milliarden Internetnutzern in der Welt und einer wachsenden Beliebtheit in allen demografischen Segmenten ist der elektronische Handel für praktisch alle Unternehmen der richtige Weg. Die Schaffung einer starken Online-Präsenz bedeutet, dass Geschäftsinhaber oder Unternehmen potenzielle Kunden erreichen und ihre Geschäftstätigkeit ausbauen können, indem sie eine große Autorität auf dem Markt erlangen. Ohne eine starke Online-Präsenz, die den Kern des E-Commerce ausmacht, ist es für Unternehmen fast unmöglich, in der hart umkämpften Geschäftswelt zu bestehen.

Wie der elektronische Handel die Betriebskosten von Unternehmen senken kann

Der elektronische Handel eröffnet den Unternehmen nicht nur neue Möglichkeiten, ein größeres Publikum zu erreichen, sondern er kann auch die Betriebskosten senken. Werfen wir einen Blick auf einige der wichtigsten Kostensenkungsbereiche für Unternehmen:

Kein physisches Eigentum zu mieten oder zu besitzen

Im Gegensatz zu einem Ladengeschäft müssen E-Commerce-Unternehmen nicht für eine Immobilie bezahlen, um ihre Geschäfte zu betreiben. Alles wird online erledigt. Es können zwar Kosten für das Online-Hosting anfallen, aber diese sind im Vergleich zu einem physischen Geschäft deutlich geringer.

Kleineres Team und kleinere Lohnsumme

Mit einer E-Commerce-Website braucht ein Unternehmen kein großes Team von Mitarbeitern, um den Betrieb zu verwalten. Die meisten E-Commerce-Plattformen verfügen über integrierte Tools, die die meisten Aufgaben automatisieren. Dies spart den Unternehmen viel Kapital.

Automatisiertes Marketing

Eine E-Commerce-Website ermöglicht es Unternehmen, von einem größeren Publikum entdeckt zu werden. Mit integrierter Suchmaschinenoptimierung (SEO) und cleveren Content-Marketing-Tools können mehr potenzielle Kunden die Produkte und Dienstleistungen von Unternehmen online finden.

Daten und Analytik

Die meisten E-Commerce-Plattformen verfügen über integrierte Analysetools, die es Unternehmen ermöglichen, Daten über ihr Publikum zu sammeln und herauszufinden, wie sie ihre Produkte oder Dienstleistungen verbessern können. Anstatt in teure Datenberater zu investieren, können E-Commerce-Unternehmen Daten automatisch erfassen.

Die Vorteile einer E-Commerce-Website

Es besteht kein Zweifel, dass der Online-Verkauf vielen Unternehmen geholfen hat, mehr zu verdienen und erfolgreich zu wachsen. Lassen Sie uns einige der wichtigsten Vorteile der Investition in eine E-Commerce-Website untersuchen:

Ein schnellerer und bequemerer Kaufprozess

Mit einer benutzerfreundlichen E-Commerce-Plattform, zum Beispiel durch die Entwicklung von Symphony, verbringen die Kunden viel weniger Zeit mit dem Einkaufen nach dem, was sie suchen. Sie können einfach und bequem durch viele Produkte auf einmal stöbern und kaufen, was ihnen gefällt.

24/7 Verfügbarkeit

Im Gegensatz zu physischen Geschäften, die ihre Türen zu bestimmten Zeiten schließen müssen, sind E-Commerce-Unternehmen online rund um die Uhr verfügbar. Folglich können die Kunden jederzeit bequem von zu Hause aus oder von jedem anderen Ort aus einkaufen. Dies kann letztlich zu mehr Umsatz führen.

Erschwingliches Marketing

E-Commerce-Verkäufer müssen keine großen Summen ausgeben, um ihr Angebot zu bewerben. Die Welt des elektronischen Handels bietet mehrere erschwingliche, schnelle Möglichkeiten der Online-Vermarktung. E-Commerce-Marktplätze sind großartige visuelle Kanäle - und die Verkäufer können ihre Produkte leicht präsentieren.

Verfügbarkeit von Produktinformationen

Auf E-Commerce-Websites können Unternehmen Informationen über ihr Angebot einstellen, so dass Kunden mehr über Produkte und Dienstleistungen erfahren können, ohne ein Geschäft betreten oder mit jemandem sprechen zu müssen.

Mehrere Zahlungsmodi

Die Verbraucher mögen Personalisierung und das gilt auch für die Art und Weise, wie sie für Produkte und Dienstleistungen bezahlen. E-Commerce-Marktplätze ermöglichen mehrere Zahlungsarten, darunter Nachnahme, UPI, Karte bei Lieferung, EMI auf Kredit- oder Debitkarte und Kreditfazilitäten.

Unverzichtbare Spezialisten, die helfen, die Betriebskosten im E-Commerce zu senken und die Online-Geschäfte zu verbessern

Die Entwicklung einer E-Commerce-Website umfasst viele verschiedene Fachgebiete. Daher müssen Unternehmen in das Fachwissen einer Vielzahl von Spezialisten investieren, wenn sie eine E-Commerce-Plattform einrichten wollen. Einige der Spezialisten, die potenziellen E-Commerce-Unternehmen helfen können, Kosten zu sparen und ihre Online-Präsenz zu verbessern, sind:

Entwickler

Die Entwickler sind qualifiziert und erfahren in der Entwicklung benutzerfreundlicher Plattformen für Unternehmen, die ihre Produkte oder Dienstleistungen online anbieten. Spezialisierte Entwickler, wie z. B. Symfony-Spezialisten, erstellen E-Commerce-Sites auf speziellen Plattformen wie Magento. Wenn es richtig gemacht wird, kann das Outsourcing der Entwicklung E-Commerce-Unternehmen helfen, Geld zu sparen, indem bestimmte Aufgaben automatisiert werden. Wenn Sie solche Spezialisten für Ihr Team benötigen, sollten Sie sich an Magento Development Company Ukraine wenden.

UI- und UX-Designer

UI- und UX-Designer helfen dabei, benutzerfreundliche Schnittstellen zu schaffen, die es den Verbrauchern ermöglichen, sich auf E-Commerce-Websites leicht zurechtzufinden. Dies führt zu zufriedenen Verkäufern, die immer wieder zu denselben Unternehmen zurückkehren und so den Umsatz steigern.

Inhaltsspezialisten

Content-Spezialisten helfen Unternehmen bei der Erstellung effektiver Inhalte in Form von Texten, Bildern, Videos usw. Sie können sich auch auf das Outsourcing von Bildbeschriftungen spezialisieren, die Computern und dem Internet Einblicke in den Inhalt von Bildern und Videos geben, damit diese von Suchenden gefunden werden. Inhaltsspezialisten können Unternehmen Geld sparen, indem sie ihre Inhalte und SEO verbessern, um sich online abzuheben, anstatt in teure Marketingmaßnahmen zu investieren.

E-Commerce-Trends im Jahr 2022

Für E-Commerce-Unternehmen ist es besonders wichtig, sich über Branchentrends auf dem Laufenden zu halten, um wettbewerbsfähig zu bleiben und neue Chancen zu erkennen. Einige der aktuellen Trends sind:

  • Augmented Reality macht das Online-Einkaufserlebnis noch realer.
  • Sprachsuche, um das Online-Shopping bequemer zu machen.
  • Künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen ermöglichen es den Verbrauchern, personalisierte Einkaufserlebnisse zu haben.
  • Personalisierung vor Ort mit Hilfe von Erkenntnissen zur Schaffung individueller Erlebnisse.
  • Große Daten verbessern maßgeschneiderte Erfahrungen.
  • Chatbots werden zur Aufklärung und Bereitstellung von Informationen rund um die Uhr eingesetzt.
  • Mobiles Einkaufen für mehr Komfort.

Die Quintessenz

Ein E-Commerce-Geschäft bietet heute viele Vorteile für große und kleine Unternehmen. Wenn Unternehmen in die richtige Art von Plattform investieren und ein Entwicklungsteam finden, kann eine E-Commerce-Site die Betriebskosten von Unternehmen erheblich senken und ihren Umsatz deutlich steigern.

Felix Rose-Collins

Felix Rose-Collins

is the Co-founder of Ranktracker, With over 10 years SEO Experience . He's in charge of all content on the SEO Guide & Blog, you will also find him managing the support chat on the Ranktracker App.

Ranktracker kostenlos testen